BL_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Mitgliederzahl
blockHeaderEditIcon
Aktuelle
Mitgliederzahl: 
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Archiv

Bei strahlendem Sonnenschein empfingen wir als amtierender Bezirksmeister des Spielbezirkes Dresden am 30.03.2019 im Schwarzkollmer Frentzel-Haus den Vizebezirksmeister des Spielbezirkes Chemnitz, den Schachklub König Plauen, den Dritten des Spielbezirkes Leipzig, die BSG Grün-Weiß Leipzig 2 und den Vierten des Spielbezirkes Dresden, den SV Dresden-Striesen 1990 zur Vorrunde der Sächsischen Mannschaftsmeisterschaft. Unsere Mannschaft mit Gino Rössel, Ramon Schuh, Eddie Friedrich und Maciej Lesnikowski war hochmotiviert in unserer „Festung“ den Heimvorteil zur Qualifikation für die Endrunde der Sächsischen Mannschaftsmeisterschaft zu nutzen.


In Runde 1 ließen unsere Matadoren den SV Dresden-Striesen keine Chance und gewannen glatt mit 4:0, wobei Gino am Spitzenbrett am längsten arbeiten musste, um zum ganzen Punkt zu kommen. Der Parallelwettkampf von Plauen mit den stark ersatzgeschwächten Leipzigern endete überraschend 2:2, so dass wir sofort die Tabellenführung innehatten. In der 2. Runde kam es zum vorgezogenen Endspiel um den Vorrundengruppensieg gegen die Plauener Mannschaft, die nochmal vor der Runde durch ihren Mannschaftsleiter auf Sieg eingestimmt wurde. So verlief der Kampf zunächst ausgeglichen. Maciejs schöner Angriffssieg am 4. Brett, herausgespielt mit einem Qualitätsopfer, wurde postwendet durch Eddies Niederlage am 3. Brett gekontert. Dann musste sich die Kiebitze lange gedulden, bis es zum Showdown an den beiden Spitzenbrettern kurz vor der Zeitkontrolle kam. Ramon konnte seinen Gegner strategisch und taktisch völlig überspielen, investierte dabei aber sehr viel Zeit, so dass wir etwas zittern mussten. Aber schließlich zwang er seinen Gegner bei ca. 2 min Restzeit zur Aufgabe, durchatmen war angesagt. Parallel stellte Gino in der Zeitnothektikphase seinen lange verteidigten Mehrbauern ein, aber kurze Zeit später sein Gegner die Qualität, dies reichte zum Sieg und wir gewannen den Wettkampf mit 3:1. Da der Parallelkampf von Dresden-Striesen gegen Leipzig mit 4:0 gewonnen wurde, hatten wir das Ticket zur Endrunde bereits gesichert. Die 3. Runde des Tages gegen die ersatzgeschwächten Leipziger geriet zu einem ungleichen Duell. In Turbogeschwindigkeit gewannen Gino, Ramon und Eddie ihre Partien, nach groben gegnerischen Einstellern. Maciej brauchte nur geringfügig länger für seinen Sieg zum 4:0. Damit gewann unsere Mannschaft alle Runden und holte dabei 11 von 12 möglichen Brettpunkten, fast eine Wiederholung unseres Ergebnisses bei der Pokalvorrunde. Das Frentzel-Haus erweist sich somit in dieser Saison als uneinnehmbare Festung für die Gastmannschaften in der Altersklasse U14. Da die Plauener den abschließenden Parallelwettkampf gegen Dresden-Striesen mit 4:0 gewann, qualifizierten sie sich ebenfalls für die Endrunde der Sächsischen Mannschaftsmeisterschaft, nehmen aber das 1:3 gegen unsere Mannschaft als „Rucksack“ mit nach Schneeberg am 18./19.05.2019. Aufgrund der gezeigten Leistungen unserer Spieler ist die Hoffnung auf ein gutes Abschneiden bei der Endrunde mehr als berechtigt. Man darf gespannt sein!

Rüdiger Schuh

comments powered by Disqus
Sponsoren240
blockHeaderEditIcon
Kommende Termine
blockHeaderEditIcon
  4. Okt
BlitzCup Runde 2
  1. Nov
BlitzCup Runde 3
  6. Dez
BlitzCup Runde 4
  3. Jan
BlitzCup Runde 5
  7. Feb
BlitzCup Runde 6
weitere 5 Einträge vorhanden
Minikalender
blockHeaderEditIcon
 Sep 2019 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Heute
blockHeaderEditIcon
HinweisAnmelden2Login
blockHeaderEditIcon
Diese Feld ist nur für Moderatoren unserer Webseite. Für unsere Turnieranmeldungen verwendet bitte das Login auf den Seiten Registrieren.
Login
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*