*
PopUp_Sparkassenturnier
blockHeaderEditIcon

BL_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Mitgliederzahl
blockHeaderEditIcon
Aktuelle
Mitgliederzahl: 
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Archiv

Das Losglück wollte es, dass wir Gastgeber einer Vorrundengruppe des diesjährigen JSBS-Pokalwettbewerbes wurden, der im Schnellschachmodus 20min/Partie plus 20 sec Bonus pro Zug ausgetragen wird. So empfingen wir am 17. März 2019 die Mannschaften des SV Dresden-Striesen 1990 1, Schach macht fit 1 aus Dresden, SV Traktor Priestewitz 2 und des TuS Coswig 1920 1 im Schwarzkollmer Frentzel-Haus, unserem Spiellokal, das auch unsere erste Männermannschaft für ihre Oberligawettkämpfe nutzt. Die Gastmannschaften lobten die exzellenten Spielbedingungen, die die Räumlichkeiten in Schwarzkollm bieten. Offensichtlich wurde unsere Mannschaft mit Ramon Schuh an Brett 1, Eddie Friedrich an 2, Maciej Lesnikowski an 3 und Niklas Stark am 4. Brett dadurch inspiriert, erspielten sie doch an diesem Tag eine Bilanz ohne Fehl und Tadel.


Da nur Fünfergruppen gebildet wurden, waren wir in Runde 1 Zuschauer, wie Dresden-Striesen dem TuS Coswig knapp 1½:2½ unterlag und sich Schach macht fit, nur zu dritt angereist, mit Traktor Priestewitz mit 2:2 die Punkte teilte.

In Runde 2 durften unsere Spieler endlich an die Bretter und errangen hochkonzentriert einen 3½:½ Auftaktsieg gegen Dresden-Striesen. Das Remis am Spitzenbrett war hier beim Zwischenstand von 3:0 durchaus zu verschmerzen. Der Parallelwettkampf von Coswig und Schach macht fit endete mit einer 2:2 Punkteteilung, sicher ein Achtungserfolg für die Dresdener. Die 3. Runde wickelten unsere Spieler ohne große Aufregungen gegen die dezimierte Mannschaft von Schach macht fit zu einem ungefährdeten 4:0 Sieg ab. Mit dem gleichen Ergebnis waren die Coswiger gegen Priestewitz erfolgreich, so dass sich schon ein Endspiel um den Vorrundengruppensieg für die Runde 5 abzeichnete. Davor musste unsere Mannschaft in Runde 4 noch das Spiel gegen Priestewitz absolvieren. Dies gelang mit einem erneuten 4:0 wiederum sehr überzeugend. Im Parallelwettkampf dem Dresdener Derby zwischen Dresden-Striesen und Schach macht fit erkämpften die Striesener ihren einzigen Machterfolg mit 3:1 und gaben dadurch die rote Laterne an ihren Stadtrivalen ab. Somit waren die Vorzeichen für die letzte Runde klar, bereits ein Remis würde uns zum Vorrundensieg reichen. Das war aber an diesem Tag nicht der Anspruch unserer Mannschaft. Obwohl wir zwischenzeitlich an Brett 3 und 1 doch sehr bedenklich standen, meisterten wir letztendlich auch diese Klippen zu einem klaren 4:0. Damit holte unsere Mannschaft insgesamt 15½ Punkte aus 16 Partien und übertraf selbst die kühnsten Erwartungen und dies noch ohne unser etatmäßiges Spitzenbrett!

Das parallele Match zwischen Priestewitz und Dresden ging mit 2½:1½ knapp zugunsten der Priestewitzer aus, die sich mit diesem Sieg Platz 3 sicherten.

Aufgrund dieses Ergebnisses darf sich unsere Mannschaft berechtigte Hoffnungen auf ein respektables Abschneiden bei der am 11. Mai 2019 stattfindenden Finalrunde machen.

Rüdiger Schuh

comments powered by Disqus
Sponsoren240
blockHeaderEditIcon
Minikalender
blockHeaderEditIcon
 Jul 2019 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Heute
blockHeaderEditIcon
HinweisAnmelden2Login
blockHeaderEditIcon
Diese Feld ist nur für Moderatoren unserer Webseite. Für unsere Turnieranmeldungen verwendet bitte das Login auf den Seiten Registrieren.
Login
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail