*
BL_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Aktuelles Aktuelles
Unser Verein Unser Verein
Mannschaften Mannschaften
Turniere Turniere
Nachwuchs Nachwuchs
Registrieren Registrieren
Schachgalerien Schachgalerien
Impressum Impressum
AlleZähler AlleZähler
Mitgliederzahl
blockHeaderEditIcon
Aktuelle
Mitgliederzahl: 
PrinterFriendly
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Archiv

Viel Herz und Kampf im letzten Turnier der U10-Mannschaft mit einem würdigen Saisonabschluss

Das Saisonfinale am 28./29.06.2014 für unsere U10-Mannschaft, letztmalig in dieser Aufstellung antretend mit Mika Hassemeier, Robert Schuh, Gino Rössel und Ramon Schuh, fand in Naunhof nahe Leipzig statt. Unsere Jungs mussten mit der Hypothek der knappen 1½ : 2½ Niederlage gegen Aue aus der Zwischenrunde an den Start zur Endrunde der Sächsischen Mannschaftsmeisterschaft gehen. Trotzdem war Platz 3 ein realistisches Ziel vor diesem Wettkampf. Und es sah zwischenzeitlich sogar nach mehr aus, wäre nicht die verflixte Sonntagmorgenrunde gewesen …


Der Auftakt brachte uns das Duell mit der Mannschaft vom TU USV Dresden. Hier konnten insbesondere Ramon und Robert mit souverän herausgespielten Siegen überzeugen. Gino musste sich leider nach einem Einsteller bald geschlagen geben, so dass Mikas Remis den 2½ : 1½ Sieg sicherte. In der Samstagnachmittagrunde gegen den Topfavoriten der BSG Grün-Weiß Leipzig war nicht wirklich was Zählbares drin. Wie schon bei den Schnellschachmeisterschaften zeigte sich die deutliche Überlegenheit der Leipziger. So wurden Robert und Ramon ziemlich schnell überspielt. Das erkämpfte Remis von Gino war schon ein kleiner Achtungserfolg, obwohl damit der Kampf bereits entschieden war. Angesichts dessen nahm Mikas Gegner trotz Mehrbauer und Stellungsvorteilen die Remisofferte an, was zum 1 : 3 Endergebnis führte. Diese Wettkampfsituation ergab für uns, dass zwei sonntägliche Siege mindestens Platz 3 bedeuten würden. Nach einem ausgiebigen Frühstück war zumindest die energetische Grundlage für gute schachliche Leistungen gelegt. Die Sonntagmorgenrunde gegen SV Dresden Leuben sollte an Dramatik kaum zu überbieten sein. Zunächst erspielten sich Ramon und Gino klare Stellungs- und Materialvorteile, jeweils als Qualitätsgewinne. Dann gewann Robert geschickt die gegnerische Dame gegen 2 Leichtfiguren. Er verpasste bei der Abwicklung leider den gegnerischen Freibauern auf der c-Linie gefahrlos zu eliminieren, was sich im weiteren Verlauf als verhängnisvoll erweisen sollte. Mika, mit 2 Remis am Samstag, erspielte sich aufgrund eines gegnerischen Einstellers schnell spielentscheidenden Vorteil. Es sah also schon nach einem glatten 4 : 0 aus. Leider kam es nun ganz anders. Zunächst verdarben Ramon und Gino ihre Vorteile durch grobe Einsteller. Dann unterschätzte Robert die Gefahr durch den weit vorgerückten gegnerischen Freibauern im Zusammenspiel mit Turm und Springer. Als er den immer stärker werdenden Druck nicht mehr gewachsen war, musste er schließlich in hoffnungsloser Lage die Segel streichen. Das gleiche Schicksal erteilte Ramon. Gino kämpfte trotz Leichtfiguren- und Bauernnachteil unverdrossen weiter. Sein Gegner wickelte ungenau in ein Endspiel Turm + Springer gegen Turm ab. Als Gino dann noch den Turmtausch erzwang, war das Remis perfekt. Der Sieg von Mika war leider nur noch von statistischem Wert zum 1½ : 2½. Damit war ein Medaillenrang leider nicht mehr erreichbar. Trotzdem ging unsere Mannschaft engagiert in die letzte Runde gegen den SV Dresden Striesen beim Spiel um Platz 4. Stark war das Spiel von Mika am Spitzenbrett, der die gegnerischen Ungenauigkeiten unerbittlich bestrafte, 1 : 0 für uns. Robert schaffte es im Mittelspiel trotz Eröffnungsungenauigkeiten in ein vorteilhaftes Turmendpiel abzuwickeln. Zu unserem Entsetzen führte er es schrittweise in den Abgrund, 1 : 1. Dann schlug die große Stunde von Ramon. Nachdem er einen Figurengewinn in der Eröffnung ausgelassen hatte, verblieb er im beginnenden Mittelspiel mit einem Minusbauern. In dieser Phase wurde er vom Turnierleiter aufgrund eines starken Unwohlseins an die frische Luft beordert. Die Partie stand jetzt kurz vor der Aufgabe, da die Gesundheit in jedem Fall vorging. Ramon brauchte viel Tee und ca. 15 min frische Luft um zu entscheiden: „Es geht weiter!“ So lehnte Ramon, obwohl er äußerlich noch nicht 100prozentig fit zu sein schien, das Remisangebot seines Gegners ab. Dieser versuchte daraufhin mittels Figurenopfer einen Königsangriff zu initiieren. Ramon reagierte genau, gewann noch mehr Material und setzte schließlich Matt! Jetzt konnte auch Gino nach ausgeglichenem Partieverlauf gegen einen starken Gegner das Remis annehmen, da damit der 2½ : 1½ Sieg unserer Mannschaft feststand. So kam unsere U10-Mannschaft auf den viertbesten Platz von ganz Sachsen. Auch wenn noch mehr drin gewesen war, ist dies sicherlich ein Erfolg, der für die Zukunft noch mehr erwarten lässt. Man darf darauf gespannt sein! Zum Schluss noch ein Dankeschön für unseren sicheren Fahrer und umsichtigen Betreuer Sven Rössel.

Mannschaftsleiter Rüdiger Schuh

Sponsoren240
blockHeaderEditIcon
Kommende Termine
blockHeaderEditIcon
  6. Okt
BlitzCup Runde 2
  22. Okt
Landesklassen
  22. Okt
Oberliga Ost - A - 2017/ 2018
  3. Nov
BlitzCup Runde 3
  11. Nov
Oberliga Ost - A - 2017/ 2018
weitere 22 Einträge vorhanden
Minikalender
blockHeaderEditIcon
 Sep 2017 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Heute
blockHeaderEditIcon
HinweisAnmelden2Login
blockHeaderEditIcon
Diese Feld ist nur für Moderatoren unserer Webseite. Für unsere Turnieranmeldungen verwendet bitte das Login auf den Seiten Registrieren.
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail