*
PopUp
blockHeaderEditIcon

BL_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Aktuelles Aktuelles
Unser Verein Unser Verein
Mannschaften Mannschaften
Turniere Turniere
Nachwuchs Nachwuchs
Registrieren/Kontakt Registrieren/Kontakt
Schachgalerien Schachgalerien
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Mitgliederzahl
blockHeaderEditIcon
Aktuelle
Mitgliederzahl: 
PrinterFriendly
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Archiv

Hoher 6 : 2 Sieg der ersten Mannschaft in Köthen am 15.12.2013

Im Auswärtsspiel der 5. Runde kreuzte unsere erste Mannschaft am 15.12.2013 mit dem Tabellenletzten Cöthener FC Germania 03 die Klingen. Durch den überraschenden Heimsieg der Köthener in der 4. Runde gegen den ehemaligen Bundesligaverein USG Chemnitz gewarnt, nahmen alle unsere Spieler ihre jeweiligen Gegner nicht auf die leichte Schulter. Insbesondere unser Spitzenbrett GM Jiri Lechtynsky wollte seine Scharte aus der letzten Runde wettmachen.


Dieses Unterfangen gelang schließlich überzeugend mit einem fehlerfreien Weißsieg. Mannschaftsleiter Rüdiger Schuh konnte am 6. Brett seine diesmal ungenaue Eröffnungsbehandlung, die zu einem Bauernverlust führte, noch durch einen Konter ausgleichen und dadurch das Gleichgewicht wahren, so dass das Remis unterschrieben wurde. Überzeugend war das Spiel von Sibylle Heyme mit Weiß am 7. Brett gegen Skandinavisch. Nach beidseitiger langer Rochade schlug ihr Angriff in einen spielentscheidenden Materialvorteil zu Buche. Dann folgte ein ungefährdeter Schwarzsieg von Robert Böhm am 4. Brett, der die Ungenauigkeiten seines Gegners zunächst mit einem Bauernvorteil bestrafte und diesen schlussendlich sicher verwerten konnte. FM Günther Jahnel war es am 2. Brett vorbehalten den wettkampfentscheidenden Siegpunkt zum zwischenzeitlichen 4 ½ : ½ herzustellen. Dabei lieferte er eine eindrucksvolle Demonstration mit den schwarzen Steinen. Jan Kregelin am 8. Brett konnte seine Initiative leider nicht in Verwertbares umsetzen und verlor sogar noch durch zeitnotbedingte Fehler. Am 5. Brett mühte sich Roland Graf lange um den vollen Punkt, der sicher irgendwo drin war mit einem zwischenzeitlichen Mehrbauern, aber es sollte diesmal nicht sein also Remis. FM Klaus Dieter Kesik lieferte am 3. Brett eine lehrbuchhafte strategische Leistung mit den weißen Steinen in einer katalanischartigen Struktur. Nachdem er einen Bauern bei überwältigendem Stellungsvorteil erspielte, schien die gegnerische Aufgabe nur noch eine Frage der Zeit. Sein junger Gegner kämpfte jedoch auch noch in aussichtsloser Lage um eine Chance, so dass sich diese Partie noch fast bis zur 6. Spielstunde hinzog. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 6 : 2 Erfolg fest, der bei maximaler Chancenverwertung sogar noch höher hätte ausfallen können.

Damit geht die erste Mannschaft als Tabellenzweiter der Oberliga Ost ins neue Jahr!

comments powered by Disqus
Sponsoren240
blockHeaderEditIcon
Minikalender
blockHeaderEditIcon
 Jul 2018 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Heute
blockHeaderEditIcon
HinweisAnmelden2Login
blockHeaderEditIcon
Diese Feld ist nur für Moderatoren unserer Webseite. Für unsere Turnieranmeldungen verwendet bitte das Login auf den Seiten Registrieren.
InitiativeS
blockHeaderEditIcon
 wird überprüft von der Initiative-S
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail