*
BL_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Aktuelles Aktuelles
Unser Verein Unser Verein
Mannschaften Mannschaften
Turniere Turniere
Nachwuchs Nachwuchs
Registrieren/Kontakt Registrieren/Kontakt
Schachgalerien Schachgalerien
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Mitgliederzahl
blockHeaderEditIcon
Aktuelle
Mitgliederzahl: 
PrinterFriendly
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Archiv

Doppelsieg der 1. Mannschaft in Doppelrunde am 09./10.11.2013 gegen favorisierte Magdeburger Mannschaften

Hoyerswerda erste Mannschaft gleich zweimal Sieger gegen Magdeburg
dank der Unterstützung aus der zweiten Mannschaft

Oberliga                          
1. Mannschaft   Rochade Magdeburg     3   -   5   FVS ASP Hoyerswerda I   Runde 2   Platz 6
    FVS ASP Hoyerswerda              SG AE Magdeburg   Runde 3   Platz 2
1. Landesklasse Staffel A                          
2. Mannschaft   FVS ASP Hoyerswerda II     3   -   5   SC Riesa 1   Portal 64   Platz 8 
1. Bezirksklasse Dresden Staffel B                          
3. Mannschaft   FVS ASP Hoyerswerda III     4   -   4   Fortschritt Pirna 1   Portal 64   Platz 9
2. Bezirksklasse Dresden Staffel A
4. Mannschaft   TSG Bernsdorf 1       -     FVS ASP Hoyerswerda IV   Portal 64   Platz 5

Doppelsieg der 1. Mannschaft in Doppelrunde am 09./10.11.2013 gegen favorisierte Magdeburger Mannschaften

In der zweiten Oberliga-Runde kreuzten ASP Hoyerswerda und Rochade Magdeburg am Samstag in Coswig die Klingen, die mit drei tschechischen Neuzugängen an den ersten Brettern angetreten waren, so dass wir nominell in der Außenseiter-Rolle waren. Ein freigelassenes 8. Brett bescherte uns allerdings die kampflose 1:0 Führung. Abgesehen von einem relativ ereignisarmen Remis am ersten Brett nach 2 Stunden durch Jiri Lechtynsky entspannten sich an allen anderen sechs Brettern interessante Kampfpartien, die allesamt in der vierten Stunde entschieden wurden. Zunächst gerieten wir mit 1 ½ :2 ½ in Rückstand, da sowohl Milan Orsag als auch Jan Kregelin unnötigerweise einem Königsangriff zum Opfer fielen. Günther Jahnel stellte jedoch postwendend den Ausgleich wieder her, indem er seinen tschechischen Gegner relativ humorlos positionell zerlegte. Kurze Zeit später die 3 ½ :2 ½ Führung durch Klaus-Dieter Kesik, der sehr überzeugend mit Schwarz den nominell besten Magdeburger Mike Stolz besiegte. Der Kampf stand nun auf des Messers Schneide. Die Vorentscheidung fiel durch das Remis von Roland Graf zum 4:3 Zwischenstand, der sich in einer scheinbar schon verlorenen Stellung mit Minusdame ins Dauerschach rettete. Robert Böhm verdichtete seine leicht bessere Stellung schließlich zum Sieg und vollendete zum Endstand von 5:3. Ein überraschend deutlicher Sieg gegen einen starken Gegner, der die Auftaktniederlage des ASP gegen Coswig vergessen machte.
 

Die Sonntagsrunde in Coswig brachte ein Aufeinandertreffen gegen eine der Spitzenmannschaften der Oberliga die SG Aufbau Elbe Magdeburg. Zunächst wurde am 1. Brett der Friedensschluss vereinbart, da GM Jiri Lechtynsky mit den schwarzen Steinen kein Risiko eingehen wollte. In den anderen Partien sahen die Zuschauer inhaltsreiche Kämpfe. Am 8. Brett konnte unser stark aufgelegter Ersatzmann aus der 2. Mannschaft Reiner Nestler mit Weiß den gegnerischen Angriff auskontern und die Führung herausarbeiten. Dann folgte ein sicheres Schwarzremis von Robert Böhm am 5. Brett mit dem die Magdeburger weiter unter Erfolgsdruck gerieten. Mannschaftsleiter Rüdiger Schuh konnte am 6. Brett mit Schwarz nach origineller Eröffnungsbehandlung seinen damit erzielten Vorteil in einen ganzen Punkt verwandeln. Nach dem souverän herausgespielten Weißsieg von FM Klaus-Dieter Kesik am 4. Brett war der Mannschaftssieg nur noch eine Frage der Zeit, da wir an keinem Brett in Verlustgefahr standen. So war es unserem tschechischen Internationalen Meister Milan Orsag am 2. Brett vorbehalten mit seinem strategisch herausgespielten Weißsieg den vorentscheidenden Punkt zum 5 : 1 zu erzielen. FM Günther Jahnel kämpfte am 3. Brett lange um Vorteile jedoch konnte sein Gegner mit genauem Spiel das Gleichgewicht wahren, so dass die Punkteteilung folgerichtig kam. Der abschließende ungefährdete Weißsieg von Roland Graf am 6. Brett führte schließlich zu einem deutlichen 6 ½ : 1 ½ Mannschaftssieg.

Damit konnten an diesem Wochenende schlussendlich ganz wichtige 4 Mannschaftspunkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren werden.

Rüdiger

comments powered by Disqus
Sponsoren240
blockHeaderEditIcon
Kommende Termine
blockHeaderEditIcon
  25. Nov
Landesklassen
  30. Nov
13. Stadteinzelmeisterschaft Hoyerswerda Nachwuchs
  7. Dez
BlitzCup Runde 4
  16. Dez
Landesklassen
  21. Dez
Bernsdorf Weihnachtsturnier im Sportlerheim
weitere 16 Einträge vorhanden
Minikalender
blockHeaderEditIcon
 Nov 2018 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Heute
blockHeaderEditIcon
HinweisAnmelden2Login
blockHeaderEditIcon
Diese Feld ist nur für Moderatoren unserer Webseite. Für unsere Turnieranmeldungen verwendet bitte das Login auf den Seiten Registrieren.
InitiativeS
blockHeaderEditIcon
 wird überprüft von der Initiative-S
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail