*
PopUp_Sparkassenturnier
blockHeaderEditIcon

BL_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Mitgliederzahl
blockHeaderEditIcon
Aktuelle
Mitgliederzahl: 
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Archiv

Dez 22 2011

Nach durchwachsenem Saisonstart auf dem 5. Tabellenplatz angekommen

Der Saisonauftakt am 02.10.2011 im Heimspiel der 1. Runde gegen den VfB Leipzig missglückte am Ende mit einer unglücklichen 3 ½ : 4 ½ Niederlage völlig. Dabei sah es in diesem Wettkampf, den wir nicht in Bestbesetzung bestreiten mussten, lange nach einem knappen Sieg für uns aus. Ausschlaggebend war letztlich, dass unser Ersatzspieler Reiner Nestler am 8. Brett nach gutem Spiel leider nicht die gewinnbringende Zugfolge wählte und sogar noch unterlag. So stand bei 5 Remisen den 2 Niederlagen an Brett 3 und 8 nur ein Sieg Ihres Berichterstatters am 6. Brett zu Buche.


In der 2. und 3. Runde am 22./23.10.2011 reisten wir zusammen mit unserem Reisepartner der TuS Coswig 1920 nach Magdeburg, wo wir wechselseitig gegen die Mannschaften der SG Aufbau Elbe Magdeburg und den SV Rochade Magdeburg antraten.
Den SV Rochade Magdeburg konnten wir in Bestbesetzung spielend sehr sicher mit 6 : 2 bezwin-gen. Hierbei wurden 4 Siege an den Brettern 1, 4, 6 und 7 sowie 4 Remisen an den übrigen Brettern erreicht. Im Parallelwettkampf kam der Aufstiegsaspirant SG Aufbau Elbe Magdeburg mit einer 2 ½ : 5 ½ Niederlage gegen die verstärkte Mannschaft des TuS Coswig 1920 regelrecht unter die Räder.
Tags darauf kam es dann für uns zum Duell gegen eine Mannschaft, der SG Aufbau Elbe Magde-burg, die unbedingt die Vortagsniederlage ausbügeln wollte. In diesem Wettkampf sahen wir über fast 4 ½ Stunden wie die sicheren Sieger aus. Vorteilhafte Stellungen erreichten wir an fast allen Brettern. Leider konnte nur unser FIDE-Meister Günther Jahnel seinen Vorteil am 3. Brett in einen ganzen Punkt ummünzen. Jan Kregelin wickelte am 8. Brett nach dem Auslassen eines einfachen Gewinns in ein Remis ab. Noch schlimmer lief es für uns an den Brettern 1, 4 und 7. Die dort sehr gut erspielten Stellungsvorteile vom Internationalen Meister Milan Orsag, von FIDE-Meister Klaus-Dieter Kesik und von Ihrem Berichterstatter wurden mit zunehmender Spieldauer aus der Hand gegeben und die Partien sogar noch verloren. Damit wurde der Wettkampf mit 3 : 5 gegen uns entschieden. Der gleichzeitige Wettkampf TuS Coswig 1920 gegen SV Rochade Magdeburg war mit 5 : 3 eine sichere Angelegenheit für die Coswiger.
In der 4. Runde am 20.11.2011 empfingen wir als Achter in der Tabelle im Frentzel-Haus von Schwarzkollm den SV Sangerhausen. Erneut konnten wir dabei die Bestbesetzung aufbieten. Der Wettkampf verlief überraschend einseitig. Nach sicherem Neutralisieren des Anzugsvorteils erziel-ten wir an den Brettern 1 und 5 Punkteteilungen. An allen anderen Brettern hatten wir die Initiative übernommen. Die Vorteile wurden schließlich an den Brettern 2, von Großmeister Jiri Lechtynsky, 3 und 4 von den FIDE-Meistern Günther Jahnel und Klaus-Dieter Kesik sowie am 8. Brett von Jan Kregelin sicher verwertet. Dr. Robert Böhm am 6. Brett gab sich in besserer Stellung mit einem Remis zufrieden. Ihr Berichterstatter legte seine Partie mit den schwarzen Steinen spielend sehr risikoreich voll auf Angriff an. Die dadurch klar erspielten Stellungsvorteile in komplizierter Lage wurden leider in der Zeitnotphase kurz vor dem 40. Zug auf recht dramatische Art und Weise ein-gestellt. So ging hier am Ende der Punkt an seinen jungen sich tapfer wehrenden Gegner. Der Mannschaftswettkampf insgesamt wurde mit einem deutlichen 5 ½ : 2 ½ für uns entschieden. Dies war insofern sehr wichtig für uns, weil dadurch der Abstand zu den hinteren abstiegsgefährdeten Tabellenrängen deutlich vergrößert werden konnte. Nach nunmehr 4 von 11 absolvierten Runden stehen wir mit 4 : 4 Mannschafts- und 18 Brettpunkten als Tabellenfünfter im vorderen Mittelfeldbe-reich. In den kommenden Runden müssen wir weiter sehr konzentriert zu Werke gehen, um einer-seits den Kontakt zum oberen Tabellenfeld nicht zu verlieren und andererseits einen sicheren Ab-stand zum Tabellenende zu wahren.

Rüdiger Schuh
Mannschaftsleiter der 1. Mannschaft des
SC Hoyerswerda
comments powered by Disqus
Sponsoren240
blockHeaderEditIcon
Kommende Termine
blockHeaderEditIcon
Minikalender
blockHeaderEditIcon
 Aug 2019 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Heute
blockHeaderEditIcon
HinweisAnmelden2Login
blockHeaderEditIcon
Diese Feld ist nur für Moderatoren unserer Webseite. Für unsere Turnieranmeldungen verwendet bitte das Login auf den Seiten Registrieren.
Login
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail